7 Tipps zum Trocknen von Kleidung im Haus

Wäre es nicht ein Wunder, wenn wir endlose Sonnentage hätten, um unsere Kleidung zum Trocknen aufzuhängen – und einen Garten, in dem wir sie trocknen können – oder einen wirklich effizienten Wäschetrockner für regnerische, winterliche Tage?

Während wir noch träumen können, ist die Realität für viele ein endloser Kreislauf von nasser Wäsche, der jedes bisschen Platz auf Heizkörpern rund um unsere Häuser einnimmt.

Was, wenn Sie keine andere Wahl haben, als Ihre Wäsche drinnen zu trocknen? Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass es nicht Ihre Gesundheit schädigt.

1. Wo man Wäsche aufhängt

Einer der besten Plätze, um Wäsche zu trocknen, ist auf der Wäscheleine oder im Wäschetrockner, aber wenn Sie sie wirklich drinnen trocknen müssen, vermeiden Sie die Wohnbereiche und Schlafzimmer, wo Sie am meisten Schimmelpilzsporen ausgesetzt sind.

2. Belüftung ist der Schlüssel

Öffnen Sie die Fenster so oft wie möglich, damit frische Luft durch Ihr Haus zirkulieren kann. Dunstabzugshauben in Küche und Bad helfen auch bei der Bekämpfung von Feuchtigkeit – sorgen Sie dafür, dass sie sauber und staubfrei bleiben, damit sie effizienter arbeiten.

3. Zeit für die Wäsche

Wenn Sie es gewohnt sind, eine Menge Wäsche zu waschen, wenn Sie von der Arbeit kommen, wechseln Sie zu einem etwas früheren Morgenanfang und hängen Sie die Sachen auf, um sie tagsüber zu trocknen, damit Sie die Wärme der Sonne nutzen können.

4. Investieren Sie in einen beheizten Lufterhitzer

Lebensverändernd ist, wie manche Leute diese Plugin-Gadgets beschreiben. Lakeland macht einen zweistufigen, beheizten Tower Airer für £89.99, der viel billiger ist als ein Wäschetrockner, schonender für Ihre Kleidung und weniger als 4 Pence pro Stunde kostet. Es fasst ca. 10 kg Wäsche und Sie können die Bezüge dazu bekommen, die die Wärme aufnehmen und die Trocknungszeit beschleunigen.

5. Stellen Sie Ihr Rack vorsichtig auf

Wenn Sie ein unbeheiztes Wäschepferd haben, stellen Sie es an die sonnigste und luftigste Stelle in Ihrem Haus (vorausgesetzt, es ist nicht das Schlafzimmer oder der Hauptwohnbereich, aus den oben genannten Gründen).

6. Kleiderbügel verwenden

Um die Vorteile Ihres Trockengestells zu maximieren, hängen Sie Ihre schönen Hemden und Blusen an Kleiderbügel, um sicherzustellen, dass sie so knitterfrei wie möglich trocknen und mehr Gegenstände in der Hitze trocknen. Dann kannst du sie direkt in den Schrank stecken.

7. Entfeuchten

Wenn Sie in einem alten Haus wohnen und mit Kondenswasser zu kämpfen haben, das sich beim Trocknen von Kleidung in Innenräumen verschlimmert, wird ein Luftentfeuchter nicht nur die Feuchtigkeit aufnehmen, sondern auch die Trocknungszeit Ihrer Kleidung beschleunigen.

Wie wählt man einen Wäschetrockner?

Nicht unbedingt notwendig, aber ein Wäschetrockner ist ein Geschenk des Himmels, wenn Sie ein großer Haushalt sind, der mehrere Waschladungen in einer Woche verarbeitet, oder wenn Sie wenig Platz haben, um die Wäsche zum Trocknen aufzuhängen. Lesen Sie unsere Hinweise zum Kauf eines Wäschetrockners.

Die neueste Sensortechnologie bei vielen Modellen verkürzt die Trocknungszeiten für mehr Energieeffizienz und Zeitersparnis. Sehen Sie sich die folgenden Optionen an:

Erste Schritte
Denken Sie darüber nach, wo Ihr Wäschetrockner sitzen wird. Es muss nicht in der Küche sein, es könnte sogar in der Garage oder in einem anderen Zimmer wohnen. Es stehen drei Typen von Wäschetrocknern zur Auswahl:

Eine freistehende Maschine bietet mehr Flexibilität, wenn Sie die Möglichkeit haben möchten, sie von einem Ort zum anderen zu bewegen. Die Standardabmessungen sollten unter die meisten Küchenarbeitsplatten bei ca. H85 x B60 x T60cm passen.

Integrierte Wäschetrockner, die für den Einbau in eine Küchenzeile konzipiert sind, können mit Abmessungen von ca. H85 x B60 x T53cm teurer und etwas kleiner als freistehende Maschinen sein.

Teilintegrierte Maschinen können auch mehr kosten. Das Bedienfeld ist sichtbar, während die Trockentrommel hinter einer Tür versteckt ist. Sie benötigen eine Türverkleidung von Ihrem Küchenlieferanten, die zu Ihren Kücheneinheiten passt.

Die Optionen

Es stehen fünf Trocknertypen zur Auswahl:

Belüftet
Belüftete Modelle pumpen die heiße und feuchte Luft aus der Trommel durch einen flexiblen Schlauch nach außen, so dass Sie den Trockner neben einer Wand oder einem Fenster benötigen. Die Maschine kann mit einem Entlüftungskit durch eine Außenwand permanent entlüftet werden – die meisten Modelle werden mit einem eigenen Kit geliefert. Oder Sie können einen flexiblen Schlauch vorübergehend aus einem Fenster hängen, wenn die Maschine in Betrieb ist. Offensichtlich ist diese temporäre Methode bei kaltem oder nassem Wetter nicht ideal. Die belüfteten Wäschetrockner sind der traditionellere Trocknertyp und sind in der Regel die billigsten Modelle.

Kondensator
Kondensatoren erfordern keinen Anschluss des Abluftschlauches durch eine Entlüftung nach außen und können überall in Ihrem Haus aufgestellt werden. Sie arbeiten, indem sie den Dampf in der Maschine kondensieren und in Wasser umwandeln. Dieses wird in einem abnehmbaren Behälter oder Reservoir gesammelt. Die Behälter lassen sich leicht herausziehen und können im gefüllten Zustand in die Spüle entleert werden. Die meisten Maschinen verfügen über eine Kontrollleuchte, die Ihnen anzeigt, wann der Behälter geleert werden muss.

Gas
Gas-Wäschetrockner können energieeffizienter und kostengünstiger betrieben werden als elektrisch belüftete Maschinen – wobei die Luft durch Gas und nicht durch Strom erwärmt wird. Der Programmierer wird immer noch mit Strom betrieben und muss von einem Gas-Safe-registrierten Techniker installiert werden. Überprüfen Sie das Gas Safe Register, bevor Sie einen Kauf tätigen.

Wärmepumpe
Diese Maschinen sind teuer, aber billiger im Betrieb als herkömmliche elektrische Trockner. Die Trockner erwärmen die Luft, die aus der Wäsche angesaugt wird, und kühlen sie dann so ab, dass sie wieder zu Wasser kondensiert.

Platzsparer
Wenn Sie nicht viel Platz haben, wählen Sie ein kompaktes (3kg – 4kg, H67 x B50 x T47cm) Modell, das auf einer Arbeitsplatte sitzen oder sogar an der Wand befestigt werden kann und 12 Hemden bequem trocknen sollte. Oder wählen Sie ein Modell, das auf Ihrer Waschmaschine gestapelt werden kann. Sie können universelle Stapelsätze kaufen, wenn Sie eine Waschmaschine und einen Trockner von verschiedenen Marken haben oder wenn sie beide die gleiche Marke sind, erhalten Sie einen Satz vom Hersteller. Versuchen Sie nicht, Maschinen zu stapeln, ohne sie mit einem Bausatz richtig zu verankern.

Bei dem Kauf von einem Wärmepumpentrockner braucht man Zeit

Wärmepumpentrockner zu kaufen, kann recht viel Freude bereiten. Aber man muss sich viel Zeit dafür nehmen. Im Grunde spielt es keine Rolle, ob man den Wärmepumpentrockner in einem Geschäft oder einem Online Shop kauft. Überall ist eine nette Auswahl zu finden. In den Geschäften zwar geringer als in den Online Shops, aber doch sollte man auf keinen Fall übereilt einkaufen gehen. Die Preise sind für die Wärmepumpentrockner sehr verschieden. Daher ist es gut, wenn man darauf ein Auge hat. Aber nicht nur das. Auch die Füllmenge kann verschieden sein, was natürlich zu beachten ist. Was möchte eine Familie mit einem Trockner der nur 3 kg fassen kann? Oder wozu braucht ein Single einen Trockner mit 8 kg Fassungsvermögen?

Viele Menschen sind darum bemüht, einen Trockner zu kaufen. Sie vergessen dabei aber, dass auch die Programme verschieden sind. Nicht jeder Wärmepumpentrockner bietet automatisch auch die Funktion Bügeltrocken oder Schranktrocken. Nicht jedes Gerät erkennt automatisch die Wäschemenge, die sich in dem Gerät befindet. All dies gilt es zu bedenken und zeigt auf, dass man nicht zu schnell einkauft.

Der Wärmepumpentrockner ist ein hochmodernes Gerät, aber doch ist nicht jeder Trockner automatisch perfekt für jeden Haushalt. Familien haben oft andere Ansprüche an ihren Wärmepumpentrockner als Singles und umgekehrt natürlich auch. Daher hilft nur das genaue Hinschauen. Auch Rezensionen von anderen Kunden könnten eine gute Hilfe sein. Diese fallen immer ehrlich aus, ganz anders als so manches Werbeversprechen. Natürlich ist der Wärmepumpentrockner der Beste auf dem Markt. Aber nicht jeder von diesen neuen Trocknern ist zu empfehlen. Genau hier helfen die Kundenmeinungen von ehemaligen Käufern. Diese finden sich auf großen Portalen im Netz und die wenige Zeit um die Kundenmeinungen zu checken, sollte man sich nehmen.

Wenn Wärmepumpentrockner so teuer sind, lohnt sich da der Kauf überhaupt?

Diese Frage wird nicht selten gestellt und ist auch recht gut. Denn immerhin sind mittlerweile in vielen Haushalten Trockner zu finden. Lohnt es sich diese zu entsorgen und zu dem Wärmepumpentrockner zu wechseln? Diese Frage müssen sich alle Käufer leider selbst stellen. Die Preise fallen nicht mehr unbedingt hoch aus. So könnte man durchaus einen Wärmepumpentrockner für 599 Euro bekommen und das alte Gerät entsorgen. Wer viel Wäsche wäscht, wird mit jeder Maschine viel Geld sparen können. Dies kann man sich vorab ausrechnen. Wer schaut, welche Energieklasse das derzeitige Gerät hat und wie viel Geld es verbraucht, wird sehen, was man auf Dauer mit dem Wärmepumpentrockner sparen kann.

weiterlesen

Alle Fakten kurz zusammengefasst

Wer seinen Trockner kaum nutzt, braucht auch nicht wechseln. In dem Fall wäre es nicht klug, sich für die hochmoderne Technik zu entscheiden. Selten bedeutet, man nutzt den Trockner nicht regelmäßig, noch nicht einmal im Winter. Man lässt ihn vielleicht nur 1-2 Mal im Monat laufen, wenn nicht noch weniger. Hier reicht ein alter Trockner durchaus aus, man kann keine Einsparungen durch einen Wechsel schaffen. Wenn der Trockner aber jede Woche läuft und das an mehreren Tagen, dann wird man sich freuen, dass es den Wärmepumpentrockner gibt und man endlich die Energiekosten senken kann. Günstiger geht im Moment nur, wenn man seine Wäsche aufhängt. Besser als mit dem Wärmepumpentrockner geht es für Energieeinsparungen auf keinen Fall. Wer dann noch die Preise der Anbieter im Auge hat und auch schaut, was die Lieferung kostet, kann noch zusätzlich Kosten einsparen. So macht der Einkauf von einem Wärmepumpentrockner noch mehr Freude.

Warum ist der Wärmepumpentrockner im Internet oft günstiger als im Geschäft?

Diese Frage kommt nicht selten auf und ist leicht zu erklären. Im Internet trifft man meist auf Anbieter, die kein Ladenlokal haben. Somit sparen diese Anbieter sehr viele Kosten ein. Wie Miete, Strom und mehr. An diesen Einsparungen beteiligen sie ihre Kunden und diese können die allerbesten Preise für sich genießen. Jedoch gibt es sehr viele Anbieter im Netz und nicht alle sind unbedingt so kostengünstig. Daher sollte man auf die Preise achten und nicht zu schnell kaufen.

Man kann auch sagen, dass die Wärmepumpentrockner im Internet günstiger sind, weil dort die Konkurrenz auch größer ist. Während es in manchen Städten vielleicht 2 Haushaltswarengeschäfte und 3 Elektro-Fachgeschäfte gibt, ist die Auswahl also dort recht begrenzt. Im Internet hingegen nicht, hier finden sich sehr viele Wärmepumpentrockner zu den verschiedensten Preisen. Der Kunde hat eine gute Auswahl vor sich und kann sich deshalb auch in Ruhe umschauen. Diese Zeit sollte man investieren, damit an keinen Fehlkauf begeht.

Bei all den guten Preisen für den Wärmepumpentrockner im Internet, sollte man trotzdem nie übereilt einkaufen. Wie viele kg Wäsche kann der Trockner fassen? Diese Frage ist wichtig. Wie laut ist das Gerät? Auch diese Frage muss unbedingt beantwortet werden. Welche Zusatzfunktionen bietet der Wärmepumpenspeicher seinen Kunden? Auch das ist es wert, überprüft zu werden. Auch sollte man schauen, welche Marke man möchte. Es gibt viele „no name“ Geräte und es gibt viele Marken Wärmepumpentrockner. Kaum waren diese Geräte auf dem Markt, haben sich viele Markenhersteller angeschlossen und diese Geräte produziert. Die Abnehmer haben nicht lange auf sich warten lassen, auch wenn die Konkurrenz noch so groß ist. Immerhin ist es so, dass es in vielen Haushalten bestimmte Marken schon gibt und man diesen vertraut. Warum sollte man Bosch kaufen, wenn man Siemens im Haus hat. Warum AEG, wenn man doch eher LG vertraut? So denken viele Leute und das mag auch richtig sein. Man vertraut dem Anbieter, der einen schon überzeugen konnte. Wenn der Herd einer bestimmten Marke gut ist, wird es auch der Trockner sein. Wenn die Waschmaschine von einem Hersteller gut ist und seit Jahren perfekte Arbeit leistet, wird es der Wärmepumpentrockner wohl auch tun.

Grundsätzlich gibt es mehrere verschiedene Markengeräte. Der Miele Wärmepumpentrockner wird ebenso gerne gekauft, wie das Gerät von Siemens. Der Bosch Wärmepumpentrockner ist ebenso gefragt, wie der Bauknecht Wärmepumpentrockner. Am besten schaut man sich alle Geräte selbst genauer an und lässt sich begeistern. So hat zum Beispiel Bauknecht einen Wärmepumpentrockner der Energieklasse A+++ und bietet ein Fassungsvermögen von 8 kg. Dafür kann BEKO den Wärmepumpentrockner mit Kindersicherung und elektronischer Feuchtmessung bieten.

Welche Vorteile bringt ein Wärmepumpentrockner mit sich?

Wäsche im Trockner
Trockner ist nicht gleich Trockner. Das müssen leider immer wieder viele Käufer lernen. Alles fängt schon mit dem Fassungsvermögen an. Nicht jeder Trockner fasst gleich viel an Wäsche. Das gilt es für den eigenen Haushalt bei einem Kauf zu überprüfen. Wer 8 kg trocknen möchte, braucht auch einen Trockner, der genau dies kann. Der Wärmepumpentrockner ist auf jeden Fall energiesparender als andere Trockner und wird beim Geldsparen helfen. Er hat aber auch den Vorteil, dass man keinen Abluftschlauch verwenden muss. Gerade wenn der Trockner in einem Raum stehen muss, wo es keine Fenster gibt, ist dies ein enormer Vorteil. Ebenso gut zu wissen ist, dass der Wärmepumpentrockner den Raum nicht aufheizt. Dies ist bei anderen Trocknern leider der Fall, was gerade im Sommer sehr störend ist. Aber auch in anderen Jahreszeiten ist ein Trockner, der den Raum aufwärmt nicht unbedingt von Vorteil. Denn es ist eine feuchte Wärme, diese kann recht schnell für Schimmel im Haushalt sorgen.

Der Wärmepumpentrockner bringt also recht viele Vorteile mit sich. Um von diesen aber gut profitieren zu können, muss man auch die Nachteile kennen. Denn nur so kann ein Käufer die richtige Entscheidung treffen. Der Wärmepumpentrockner kann zum Beispiel sehr laut sein. Das muss der Käufer unbedingt überprüfen. Umso höher die dB Zahl ausfällt, desto mehr kann man sich über das Gerät ärgern. Wenn er im Waschkeller steht, ist die Lautstärke nicht sonderlich wichtig. Aber in der Wohnung schon. Denn ein lauter Trockner könnte das Baby wecken, könnte bei einem spannenden Film stören, kann für Beschwerden der Nachbarn sorgen und mehr. Nur ein leiser Wärmepumpentrockner wird in der Wohnung glücklich machen.

Da die Vorteile so viele sind, dürfte es nicht verwunderlich sein, dass der Wärmepumpentrockner auch dementsprechend Geld kostet. Aber man kann auch sagen, dass die Preise zum Glück schon gesunken sind. Noch vor wenigen Monaten gab es keinen Wärmepumpentrockner, den man unter 1000 Euro kaufen konnte. Dann waren die Geräte nicht unter 799 Euro zu bekommen. Heute gibt es schon recht viele Wärmepumpentrockner, die eine gute Energieklasse mit sich bringen, die leise arbeiten und doch ab 499 Euro kosten. Dafür muss man sich natürlich ein wenig umschauen, denn man möchte ja wirklich ein gutes Gerät bekommen. Aber diese Mühe ist es wert. Wer sich umschaut, gerade im Internet, wird schnell begeistert sein.

Was zeichnet einen guten Wärmepumpentrockner aus?

Die Waschmaschine ist in fast jedem Haushalt zu finden, wenn sie kaputt ist, wird sie schnell ersetzt. Der Wäschetrockner ist auf jeden Fall in jedem zweiten Haushalt zu finden und wird ebenfalls gerne eingesetzt. Immerhin spart man sich damit sehr viel Arbeit. Aber so manche Geräte werden als wahre Stromfresser betitelt, weshalb man schauen sollte, wie viel Energie das vorhandene Gerät wirklich verbraucht. Der Wärmepumpentrockner ist derzeit der beste Trockner auf dem Markt, wenn es um den Energieverbrauch geht. Man nutzt in dem Fall die neueste Technologie für sich und muss nicht viel Geld für das Trocknen ausgeben. Ein guter Wärmepumpentrockner hat auf jeden Fall die Energieklasse A+++. Dazu bietet er eine Restzeitanzeige und ist im Preis nicht zu teuer. Der gute Wärmepumpentrockner lässt sich leicht bedienen und bietet gute Programme.